DE | EN
 
 


Bowers & Wilkins … Brand of the Year 2018

Zum dritten Mal in vier Jahren zum Gesamtsieg!

BuW

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Bowers & Wilkins von den Lesern der führenden HiFi-Fachmagazine audio und stereoplay erneut zur Marke des Jahres gewählt wurde. Es ist nach 2015 und 2017 der dritte Gesamtsieg in den letzten vier Jahren. Zudem ist es Bowers & Wilkins als erste Marke in der Geschichte der Leserwahl gelungen den Titel zu verteidigen. Gleich in acht Kategorien standen Produkte der britischen Premium-Lautsprechermanufaktur ganz oben auf dem Siegertreppchen und ebneten den Weg zur eindrucksvollen Titelverteidigung.

Die fachkundigen Leser honorierten die einzigartige Produkt- und Klangqualität des Branchenprimus. Dies wurde besonders in den klassischen Kategorien der Stand- und Kompaktlautsprecher augenscheinlich. Diese Kategorien wurden mit einer überwältigenden Mehrheit entschieden. Aber auch an den neuen Medien von Bowers & Wilkins fanden die Leser großen Gefallen.

Geschäftsführer Stefan Splawski war die Freude über das tolle Gesamtergebnis und die Bestätigung des Vorjahresergebnisses deutlich anzusehen, als er die Trophäe auf der Preisverleihung in München entgegen nehmen durfte.

Weitere Informationen zu den einzelnen Typen und Serien finden Sie auf Bowers & Wilkins


KEF Einbaulautsprecher der Ci-Serie

Hervorragender Klang und Flexibilität jetzt auch für begrenzten Einbauplatz

KEF

Die Einbaulautsprecher aus der neuen T-Serie von KEF ermöglichen hervorragenden Klang und große Flexibilität auch dann, wenn nur begrenzter Platz zum Einbau vorhanden ist. Mit einer Einbautiefe von lediglich 36mm gehören sowohl der runde Ci 160TR als auch der quadratische Ci 160TS zu den flachsten 2-Wege-Einbaulautsprechern aller Zeiten. Ergänzt und vervollständigt wird die Serie vom Ci 200TRb, einem Subwoofer mit beachtlichen 200 mm Membran-Durchmesser und einer Einbautiefe von nur 59 mm.

In der T-Serie kommt ein Hochtöner mit 25 mm-Aluminiumkalotte und KEF’s patentiertem „Tangerine Waveguide“ zum Einsatz, womit eine gleichmäßige und breite Abstrahlung hoher Frequenzen sichergestellt ist. Um die Wiedergabe tiefer und mittlerer Frequenzen kümmert sich ein 160 mm großer Tieftöner mit einer extrem steifen Flach- Membran und bietet erstaunlichen Tiefgang. Der gesamte Lautsprecher ist dabei gerade einmal knapp 40 mm flach. Damit können die Lautsprecher der T-Serie auch in schwierigen Situationen eingebaut werden, ohne dem Installer schlaflose Nächte zu bereiten.
Alle drei Modelle der Reihe verfügen über die „Ultra Thin Bezel“- Technologie (UTB) und somit über einen Rahmen, der so schmal wie nur eben möglich gestaltet wurde. Mit montierter Abdeckung entspricht die Optik der Lautsprecher der T-Serie genau den Modellen anderer KEF-Ci-Reihen, so dass sie in schwierigen Situationen problemlos mit diesen kombiniert werden können.

Alle KEF-Einbaulautsprecher sind zudem ebenfalls in der Klangfarbe aufeinander abgestimmt, so dass die Modelle der einzelnen Serien auch in klanglicher Hinsicht zueinander passen und gemeinsam eingesetzt werden können. Man kann also etwa ein System basierend auf herkömmlichen Einbaulautsprechern planen und an Stellen mit schwieriger Einbausituation mit Modellen der T-Serie ergänzen.

Mit dem Ci 200TRb verfügt die T-Serie über einen potenten und flexiblen Spielpartner für Ci 160TR und Ci 160TS. Im Passiv-Modus wird er einfach parallel mit den Hauptlautsprechern verkabelt und verbessert so die Basswiedergabe des Systems. Aktiv an einem KASA500-Systemverstärker betrieben verwandelt er sich hingegen in ein echtes Kraftpaket, das mit seinem druckvollem Bass auch in anspruchsvollen Heimkino-Installationen zu überzeugen weiß.

Wie alle Ci-Einbaulautsprecher von KEF entspricht auch die E-Serie den hohen Ansprüchen des Schiffsbaus („Marine Grade“). Die Abdeckungen sind speziell beschichtet, in den Lautsprechern werden feuchtigkeitsresistente Verbindungen und Materialien benutzt, und alle Kunststoffe sind UV-beständig. Die Lautsprecher der E-Serie wurden einem Salzwasser-Spritztest unterzogen und können in feuchten Umgebungen genutzt werden, für die andere Lautsprecher nicht in Frage kommen, wie etwa in Badezimmern, in Schwimmbädern und auf Yachten.

Weitere Informationen zu unserem Partner KEF finden Sie auf www.kef.com


Die beste Alarmanlage kommt von TELENOT

Die Fachwelt hat entschieden: Deutschlands beste Alarmanlage ist die compact easy von Telenot.

Telenot compact easy

Wenn die Leser des Fachmagazins Protector sowie des Internetportals sicherheit.info über Sicherheitstechnik abstimmen, machen sie sich die Wahl nicht leicht. Immerhin arbeiten sie in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter anderem als Fachbetriebe für Sicherheitstechnik, bei der Polizei oder sind Sicherheitsbeauftragte in Industrie- und Handelsunternehmen – kurzum sie wissen, worauf es in Sachen Sicherheit ankommt.
Genau 101 Produkte nahmen sie für den begehrten Protector Award in diesem Jahr ins Visier. In „Gefahrenmeldetechnik”, eine der vier Kategorien, setzte sich das Funk-Alarmsystem compact easy von Telenot durch und erhielt die Auszeichnung in Gold. Mitbewerber wie Abus Security-Center und Honeywell Security Group gingen in dieser Kategorie leer aus.

Die preisgekrönte Funkalarmanlage, die im Haus via Touch-Pad und via Alarmanlagen-App „BuildSec“ bedienbar ist, vereint alle Anforderungen an ein modernes Smart Home- Sicherheitssystem für Einbruch- sowie Brandschutz und kann problemlos beispielsweise auch den Motor eines Garagentores oder elektronische Rollläden und noch viel mehr steuern. Herzstück ist die Alarmanlagen-Zentrale, an die Sicherheitskomponenten wie Bewegungsund Rauchwarnmelder per Kabel (konventionell oder in BUS-1 Technik) angeschlossen werden können. Bis zu 100 von ihnen lassen sich auch via Funk mit der Zentrale verbinden. Fällt der Strom aus, versorgt ein Hochleistungsakku die Zentrale und ihre Komponenten mit ausreichend Energie. Das Alarmsystem ist dadurch stets funktionsfähig. Sämtliche mit der Alarmzentrale verdrahteten Anlagenkomponenten sind leitungsüberwacht. Alle Funkkomponenten sind hinsichtlich Fremdfunkbeeinflussung und Sabotage überwacht.

Die compact easy im Überblick:
• Schutz vor Einbruch, Brand, unbefugtem Zutritt und technischen Störungen
• Installationsarten: konventionelle Verkabelung, moderne Bus-Technik, drahtlos per Funk
• 128 Meldebereiche
• Formschönes Design
• Smarthome-fähig: u.a. Garagentore, Rollläden, Beleuchtung und Heizung steuern
• Kontrolle und Bedienung per Touch-Bedienteil im Haus oder via Smartphone/Tablet per App „BuildSec“ aus der Ferne
• Hochleistungsakku für Energiezufuhr bei Stromausfall
• Abreißkontakt: Alarm beim Entfernen der Alarmzentrale und ihrer Sicherheitskomponenten
• Sabotageschutz
• Manipulationssichere Alarmweiterleitung durch einen redundanten Übertragungsweg (IP, analog, GSM/GPRS)
• Leitungsüberwachung zu allen bedrahteten Komponenten
• Fremdfeldüberwachung und Frequenzmanagement bei Funk- Komponenten
• Jederzeit um weitere Sicherheitskomponenten erweiterbar
• Geprüft gegen elektromagnetische Störeinflüsse
• Zertifiziert mit Telenot-Sicherheits- und VdS-Gütesiegel

Telenot ist einer der führenden deutschen Hersteller elektronischer Sicherheitstechnik und Alarmanlagen mit Hauptsitz in Aalen, Süddeutschland.
Die Produkte verfügen über Einzel- und Systemanerkennung der VdS Schadenverhütung, des VSÖ Verbandes der Sicherheitsunternehmen Österreich und des SES Verbandes Schweizer Errichter von Sicherheitsanlagen.
VdS, VSÖ und SES sind offizielle Organe für die Prüfung und Anerkennung von Sicherheitsprodukten. Damit garantiert Telenot verlässliche Sicherheit mit Brief und Siegel.

Details zur Telenot compact easy finden sie hier (PDF)

Weitere Informationen zu unserem Partner Telenot finden Sie auf www.telenot.at


Neue Crestron App für Apple Watch

Die Crestron App holt Homeautomation auf die Apple Watch, das beliebte neue Technik-Gimmick

Jüngst hat die Auslieferung der Apple Watch begonnen und Crestron stellt mit Stolz seine neue App für diese Uhr vor. Die Crestron App für Apple Watch ermöglicht eine präzise Steuerung Crestron automatisierter Umgebungen. Der Anwender hat über seine Uhr jederzeit Zugriff auf die gängigsten Befehle und Szenen zur dynamischen Umgebungssteuerung

Warum sollte man in der Hosentasche nach Schlüsseln oder dem Smartphone suchen, wenn sich die Tür auch mit dem Antippen der Uhr am Handgelenk öffnen lässt? Oder ein interessantes Gespräch auf einer Party unterbrechen, nur um eine andere Playlist auszuwählen? Mit der Crestron App für Apple Watch lässt sich das Licht bereits auf dem Nachhauseweg anschalten, während des Verlassens der Garageneinfahrt können Alarmfunktionen aktiviert und die Jalousien herunter gelassen werden. Im Gegensatz zum iPhone, das von Zeit zu Zeit geladen werden muss oder sich in einem anderen Zimmer befindet, ist die Uhr jederzeit einsatzbereit.

Die Leistungsmerkmale der Crestron App:
• Alles auf einen Blick: Gerätezustand, Einstellungen für die Beleuchtung, Beschattung, Sicherheitssysteme und mehr
• Zugang zu allen Geräten inkl. Bedienoption
• Individuell anpassbare Benutzeroberfläche mit der Anzeige der wichtigsten Bedienoptionen

„Es freut uns sehr, das Thema Homeautomation direkt an den Arm des Anwenders zu holen“ so Tim Hymans, Crestron EMEA Marketing Director. „Mit unserer App erfährt der Anwender einen komplett neuen Bedienkomfort. Die gesamte Wohnhaustechnik lässt sich auf einen Blick kinderleicht über Voreinstellungen bedienen. Der Zugriff auf die Haustechnik ist mit unserer neuen App nun noch einfacher und zu jeder Zeit möglich.“

Die Crestron App bietet dem Anwender einen Direktzugriff auf zehn am häufigsten verwendete benutzerdefinierte Bedienoptionen. Die bidirektionale Kommunikation ermöglicht eine Abfrage des Schaltzustands der Beleuchtung oder des Garagentors sowie die Abfrage der aktuellen Raumtemperatur.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von Crestron und Apple finden Sie auf www.crestron.com/apple

Crestron Apple Watch


Bowers & Wilkins

Ein weiterer High-End Hersteller in unserem Sortiment

Bowers & Wilkins-Lautsprecher sind so konzipiert, dass Sie dem wahren Klang sehr nahe kommen. Ob HiFi, Heimkino oder Custom Installation – die Audio-Performance all dieser Lautsprecher gehört stets zur besten ihrer Klasse.

Die Custom Installation-Serien von Bowers & Wilkins haben eins gemeinsam. Sie sind praktisch unsichtbar und somit die perfekte Lösung, wenn Sie erstklassigen Klang wünschen, aber den dazu erforderlichen großartigen Lautsprecher nicht sehen möchten.

Weitere Informationen zu den einzelnen Typen und Serien finden Sie auf Bowers & Wilkins

Bowers & Wilkins


My Smart Living

Unter dem Motto My Smart Living konnten sich interessierte Besucher am 11.03.2015 in Feldbach, sowie am 12.03.2015 in St. Peter am Ottersbach, einen Überblick über den aktuellen Stand der Energieeffizienz derzeitiger Technik informieren. Besonders hervorzuheben war der Impulsvortrag des renommierten Zukunftsforschers Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp, welcher ohne Umschweife oder Übertreibungen einen realistischen Blick in die Zukunft gab.


Wenn Waschbären eine Party feiern!

Schneider Electric zeigt hier auf unterhaltsame Art und Weise wie smart ein Haus sein kann 🙂


Begeistert Leben, mit energieeffizienter Technik

2014 durften wir im Interview mit VulkanTV einen kurzen Überblick über unsere Tätigkeiten und das Thema smart living geben.